Herzlich Willkommen

Ich freue mich über Ihren Besuch!

Mein Name ist Brian Nickholz. Ich bin 31 Jahre alt und bin Vorsitzender der SPD Marl, Mitglied im Rat der Stadt Marl und kandidiere für den Bundestag im Wahlkreis 122 (Datteln, Haltern am See, Herten, Marl und Oer-Erkenschwick)

Politik bedeutet für mich: Gemeinsam Lösungen zu finden, die Ärmel hochzukrempeln und selbst mitanzupacken. Es sind nicht die großen Reden, die uns voranbringen, sondern viele einzelne Gespräche - z.B. mit Ihnen!

Auf meiner Homepage berichte ich von meiner politischen Arbeit, über aktuelle Themen in der Stadt und stelle mich mit meinen Positionen vor.

Beste Grüße

Brian Nickholz

Brian Nickholz - Zeit für Zukunft auf Youtube

Datenschutz
Vorstellungsvideo

Das treibt mich an

Am 20. Januar haben mich die Delegierten der Wahlkreiskonferenz zum Kandidaten der SPD im Wahlkreis 122 für die Bundestagswahl gewählt. Warum ich meine Bereitschaft zur Kandidatur erklärt habe, welche Themen mich antreiben und was ich für Datteln, Haltern am See, Herten, Marl und Oer-Erkenschwick erreichen möchte erfahrt ihr in diesem Video.

Zeit für Zukunft: Online-Dialog mit Olaf Scholz und Brian Nickholz auf Youtube

Datenschutz
"Ihr fragt, wir antworten!"

Zeit für Zukunft: Online-Dialog mit Olaf Scholz

Der Strukturwandel im Ruhrgebiet, die Chancen und Herausforderungen, aber auch die Schuldensituation der Kommunen sind wichtige Fragen. Diese und weitere spannende Themen kamen im ersten Online-Dialog zur Sprache. Hier zu sehen ist die Aufzeichnung des Livestreams von 05.Februar 2021.

Meldungen

Den Radverkehr in Marl weiterdenken

Mit dem Umsetzungsbeschluss zum Radentscheid und dem diesjährigen Haushaltsbeschluss wurde in Marl in herausfordernden Zeiten die Grundlage dafür gelegt den Radverkehr in der Stadt zu verbessern und weiterzuentwickeln. „Nun gilt es mit den finanziellen Mitteln die geplanten Maßnahmen Schritt für Schritt umzusetzen. Dafür braucht es jedoch auch ausreichende Planungskapazitäten“, betont der SPD-Stadtverbandsvorsitzende Brian Nickholz. 

Selbstverpflichtung

Die letzten Wochen waren geprägt von Korruptionsvorwürfen und Lobbyismus für autokratische Regime. Die Union muss endlich Klarheit über diese Problematik in ihren eigenen Reihen schaffen. Die momentanen Aktivitäten von CDU/CSU können diesem Anspruch nicht gerecht werden. Vielmehr handelt es sich…